Kindertreff „Waschküche“
Juli 2014
Der 3. Bauabschnitt ist fertig gestellt und wird nach langer Geduld der Kinder eröffnet. Das Thema „Waschküche“ zeigt sich in den Riesenklammern der Schaukeln, der Hängematte, wie auch beim Wippelement und den Bänken. Das Kleinkinderpodest stellt die Waschmaschine mit Waschbär dar. Sandspielelemente fördern Aktivitäten. Auf dem Lehmgelben Spielhügel mit Kunststoffbelag thront die Rutsche mit Spielpodest.
Die Kinder aus verschiedenen Nationen planten und bauten mit an der phantasievollen Schlangen-Blumenranke mit Murmelbahnen. Jetzt werden Holzschilder mit Hinweisen zum Platzgebrauch gefertig.
Spiel frei! Und gut aufpassen auf die schöne anziehende Spielanlage!




 
Kreativitätsgrundschule Friedrichshain
Juli 2014
Der 4. Bauabschnitt wurde im Juli den Kindern mit einer gemeinsamen Einweihung übergeben.
Im „Grünen Klassenzimmer“, das von den Hochbeeten des Schulgartens gesäumt wird, kann bei gutem Wetter draußen unterrichtet werden. Tisch, Bänke und eine Tafel wurden im hinteren Gartenbrereich errichtet. Im Schulgarten mit seinen Hochbeeten lernen die Kinder den Unterschied von Stauden und einjährigen Sommerblumen, Schatten – und Sonnenpflanzen kennen. Im Sommer bauen sie auch Tomaten, Gurken, Kürbis und Zucchini an. Es werden im Herbst Radieschen, Rettich und Mangold geerntet.
Das Schachbrett und die fertiggestellte Balancieranlage wurden bei der Einweihung jubelnd in Beschlag genommen!




 
Kita der Ev. Kirche Friedrichshagen
Mai 2014
Der erste Bauabschnitt als Umbau des Gartens für 0–3 Jährige mit Förder- und Eigenmitteln ist abgeschlossen. Ein Teil des Parkur- Weges ist fertig gestellt. Er führt über den Spielhügel mit Rutschenturm vorbei am Weidentunnel, Spielhaus und bindet an die noch alte Plattenfläche an. Hier ist ein Holzpodest mit Sandkasten der Bereich für die ganz Kleinen. Das umgesetzte Karussell erhielt einen Fallschutzraum aus Kunststoff-Rasengittermatten. Schöne Weidenflechtarbeiten führten wenige Eltern und Kinder aus. Spannend ist der Austrieb der Kopfweiden, die als starkes Schnittholz des BA Köpenick eingesetzt wurden.

 
  Nächste Seite